skip to Main Content
#1

Niemals eine gute Strategie aufgeben

Nach dem Motto „never change a running system“ sollten erfolgreiche Strategien nicht aufgegeben werden. Das hört sich vollkommen einleuchtend und einfach an, jedoch kommt jeder Daily Fantasy Sports Spieler früher oder später in ein Zeitfenster, in der die vormals erfolgreiche Strategie nicht mehr funktioniert. Das wichtige ist das es im Mittel gut läuft, es gibt einen Glücksfaktor, den man in kurzen Zeiteinheiten nicht unter Kontrolle haben kann. Aber das bedeutet eben nicht, dass die Strategie nicht mehr funktioniert. Eine Verbesserung der Strategie ist zu jeder Zeit das Ziel, eine große Änderung zu einem falschen Zeitpunkt hat nur potential auf schlechte zukünftige Ergebnisse. Das bedeutet nicht, dass insbesondere Anfänger nicht in größerem Umfang Strategien ändern und verschiedene Strategien ausprobieren. Ein kühler Kopf bei jeglicher Entscheidung ist bei Strategiespielen dringend empfohlen.

#2

Nicht an Spielern hängenbleiben

Es sollte bei der Wahl eines Athleten / Spielers keine emotionale Bindung eine Rolle spielen. Sei es das man diesen Spieler besonders mag oder ob er einem in der Vergangenheit zu Erfolgen verholfen hat. Es kommt oft vor das man die Hoffnung nicht aufgibt, dass ein ehemals guter Spieler wieder zu alter Stärke aufläuft, das ist aber oft eine Fehleinschätzung die das Risiko einer Strategie nur unnötig erhöht.

#3

Der Salary-Cap ist nur eine Zahl

Anfänger tendieren dazu den maximalen Salery Cap unbedingt ausnutzen zu wollen. Der oft falsche Strategie-Ansatz folgt dabei dem Gedanken, dass ein teurer Spieler automatisch viele Punkte bringt, also ein maximales ausnutzen des Salery Cap zwangsläufig erfolgreich ist. Natürlich ist die Tendenz den Salery Cap auszunutzen immer positiv zu bewerten, aber als einziger Faktor meist stark überbewertet.

#4

Höhere Buy-Ins bedeuten besser Spieler

Besonders Anfänger die mit einem hohen Budget ausgestattet sind sollten diesem Punkt besondere Beachtung schenken. In höheren Ligen sind grundsätzlich auch besser Spieler, Anfänger sollten sich nicht überschätzen, das passiert allerdings viel zu oft. Auch wird manchmal die Vermutung angestellt das eine Strategie, die in Ligen mit geringem Buy-In kein Erfolg bringt in höheren funktioniert, das ist allerdings fast nie der Fall. Jeder muss am Anfang durch Fehler lernen, dort ist dann Geduld und ständiges lernen gefragt um sich für höhere Ligen zu rüsten.

#5

Spiel nichts was du nicht kennst

Jeder möchte die ganze Bandbriete des Daily Fantasy Sports erleben. Und die Möglichkeit mal den Abstecher in eine unbekannte Sportart zu machen ist sehr verlockend. Es ist aber in der Regel verschwendetes Geld und Zeit, denn jede Sportart hat ihre Eigenheiten, ohne Ausnahme ist einiges an Erfahrung und Wissen erforderlich um gewinnbringend zu spielen.

Back To Top